Property Management - Vorteile


Übersicht der Vorteile

 

  • Zentraler Manager mit sämtlichen Steuerungsmöglichkeiten und Anordnungsbefugnissen erhöht direkt die Objektperformance.
  • Die schnelle Übermittlung von Informationen und Daten sowie Dokumenten u.a. durch direkte Anbindung an das ERP-Programm seitens des Asset Managements gewährleistet eine schnellere Reaktionszeit seitens des Asset Managements aufgrund enger Kommunikation mit Echt-Zeit-Daten.
  • Direkte Steuerung der lokalen Verwalter vor Ort durch die zuständigen Property-Manager; daher sind jederzeit 1:1 Daten erhältlich ohne Umwege durch großen Fremdapparat.
  • Man erhält vollständige Kontrolle über sämtliche Zahlungsflüsse, Geldbestände sowie zentrale und zeitliche Steuerung der Geldflüsse.
  • Die örtliche Verwaltung sitzt maximal in ca. 30 bis 80 km Entfernung zum Objekt, dadurch erhält man eine bessere Kontrolle und Mieternähe.
  • Man generiert eine verbesserte lokale Vernetzung durch Einschaltung der örtlichen Verwalter und Partizipation an der lokalen Kenntnis des Verwalters in Miet- bzw. Vermietungsfragen.
  • Das Zwischenschalten eines „Generalverwalters/Key-Account-Managers entfällt.
  • Durch die Möglichkeit der Kündigung einzelner Verträge ist das gesamte Portfolio nicht gefährdet, sondern man kann punktuell neue geeignete Partner akquirieren.
  • Der zuständige Manager hat direkten disziplinarischen Zugriff auf die eingeschaltete Hausverwaltungsfirma und kann notfalls Sanktionen, Haftungseinforderung bei Fehlverhalten bis zur Kündigung veranlassen.
  • Die Zentrale konzentriert sich auf die finanziellen Themen sowie die Auswertung der übermittelten Objektdaten und bleibt vom sehr aufwendigen „Tagesgeschäft an der Immobilie verschont.

 

Leistungen im Detail